Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Das beste von unseren Trauben, unseren Rebstöcken und unseren Weinbergen: für einen einmaligen Wein.
Jedes Jahr anders, aber immer einzigartig.

Appius

2018

Jedes Jahr bringt APPIUS das Beste seines Jahrganges zum Ausdruck: das prestigeträchtigste Cuvée wird durch die Vision von Kellermeister Hans Terzer jährlich neu interpretiert. Der Jahrgang 2018 ermöglichte jeder einzelnen Rebsorte eine optimale Reifung, so dass sich Trinkgenuss von APPIUS 2018 im Glas wie ein eleganter Tanz der Aromen zu einem wahrhaft aufregenden sensorischen Erlebnis steigt.

Auge

Chartreuse-gelb mit Malachit-grün leuchtenden Reflexen

Nase

intensiv, energetisch und nachwirkend: exotische Früchte (Banane, Melone, Mango), Williamsbirne, weißer Pfirsich, Renette-Apfel, weiße Johannisbeere und Stachelbeere

Geschmack

Am Gaumen frischer Geschmack und Trinkbarkeit, mit Charakter und Wiedererkennbarkeit. Das Gefühl von Wärme umhüllt den Gaumen und balanciert die Synergie aus Säure und Mineralität

Sortenbeschreibung

Chardonnay 52%, Pinot Grigio 20%, Weißburgunder 15% und Sauvignon blanc 13%

Anbaugebiet

Lage: beste Weinberge in der Gemeinde Eppan
Exposition: Südost / Südwest
Böden: Kalkschotter bzw. Moränenschuttböden
Erziehungsform: Guyot 

Rebalter

25 bis 40 Jahren

lese

Anfang bis Mitte September

ausbau

Vergärung, biologischer Säureabbau (ausgenommen Sauvignon) und Ausbau im Barrique-Tonneau. Assemblage nach einem Jahr und weitere Reifung auf der Feinhefe für drei Jahre im Stahltank. 

Ertrag

35 hl/ha

Weindaten

Alkoholgehalt: 14 %
Restzucker: 2 gr/l
Säure: 5,40 gr/l

Trinktemperatur

8-10°

Lagerung/Potential

10 Jahre und mehr ...

Genussempfehlung

Ausgezeichneter Begleiter von kräftigen Fischgerichten wie Steinbutt oder Seeteufel. Passt hervorragend zu einem schmackhaften Risotto mit Meeresfrüchten, aber auch zu Gerichten mit Wildgeflügel oder zarten Kalbfleischgerichten.

Besondere Dinge brauchen Zeit.


Um seinen Traum zu verwirklichen, hat sich der Kellermeister Hans Terzer viel Zeit genommen. „Die Idee für den APPIUS trage ich seit langem in mir, ich musste nur auf den richtigen Moment warten.“ 

Bei seinen regelmäßigen Weinbergbegehungen stellte er bereits vor Jahren fest, dass einige ertragsarme Rebstöcke absolute Spitzenqualität hervorbringen. „Genau diese Trauben wollte ich separat ernten, ausbauen und zu einem völlig neuen, aufsehenerregenden Wein ausbauen.“

Das scheint ihm mit APPIUS 2010 gelungen zu sein. Die Trauben hierfür stammen aus verschiedenen historischen Weinbergen der Gemeinde Eppan. Den Hauptanteil bildet Chardonnay, der restliche Teil besteht aus Weißburgunder, Pinot Grigio und Sauvignon. „Der APPIUS wird grundsätzlich in kleinen Holzfässern vergoren und ausgebaut. Nach zwölf Monaten Ausbau im Holz reift er weitere drei Jahre im Stahltank auf der Feinhefe heran.

Ein solch wertvoller Wein braucht zweifelsohne ein vornehmes Äußeres. Das moderne und minimalistische Design der Flasche entspricht der Philosophie von St. Michael-Eppan. Das dunkle Glas hingegen soll deutlich machen, dass das Wesentliche für das Auge immer unsichtbar ist und wir uns von unseren Sinnen  leiten lassen sollen.

APPIUS wird zum Sammlerstück


Jedes Jahr wird nicht nur der Inhalt neu interpretiert, sondern auch das Design der Flasche. Ziel ist es, eine wertvolle „Wein-Kollektion“ zu entwerfen, die jedes Jahr Weinliebhaber in aller Welt begeistert. Die Auflage des APPIUS's ist mit 6600 Flaschen streng limitiert.

Top