Karl & Siegi Baumgartner

Sternerestaurant Schöneck

Welche Philosophie verfolgt ihr in der Küche?
Mein Stil war immer schon alpin mediterran. Mit diesem Stil haben wir im Jahre 1986 angefangen. Die Authentizität steht bei mir immer im Vordergrund. Man muss spüren, dass man stets mit Passion und Liebe kocht. Mit dieser Philosophie haben wir vor 24 Jahren das erste Mal den Stern geholt.
Wir legen großen Wert auf heimische, qualitativ hochwertige Produkte. Wir pflegen viele langfristige Partnerschaften, durch die wir stets die beste Qualität erhalten. Außerdem haben wir einen großen Kräutergarten, den wir selbst pflegen und natürlich arbeiten wir auch viel mit Wildkräutern.

Und im Weinkeller?
Prinzipiell versuche ich ein Gleichgewicht zwischen den kleinen Kellereien und den Genossenschaften zu schaffen. Ich wechsle gerne, sodass alle zum Zuge kommen. In Südtirol haben wir mittlerweile Top-Produzenten und allgemein ein ziemlich hohes Qualitätsniveau. Nebenbei gibt es immer wieder Neuigkeiten. Daraus suche ich dann jene Etiketten aus, die mich inspirieren, die mir persönlich zusagen.
Ansonsten führen wir auf unserer Weinkarte viele Weine aus dem Piemont und aus der Toskana. Aus weiteren Regionen Italiens selektioniere ich einige wenige Produzenten. Frankreich rund um Bordeaux, Burgund und Champagne darf natürlich auch nicht fehlen. Die Nachfrage von Weinen aus Spanien und Kalifornien ist ziemlich zurückgegangen.

Welche Speisen-Wein-Anpassung würdest du empfehlen?
Durch das sehr breite Sortiment ist es relativ einfach, eine Anpassung mit den Weinen von St. Michael-Eppan zu machen. Ich kann mir z.B. den Vernatsch der Klassischen Line sehr gut zu einem Knödeltris vorstellen. Den Chardonnay Sanct Valentin hingegen würde ich aufgrund seiner Komplexität und Weichheit, zu aromatischen und würzigen Speisen anpassen. Der Blauburgunder der Sanct Valentin Linie, ein recht eleganter seiner Sorte, passt optimal zu Gerichten mit Kalb, Geflügel, Perlhuhn oder Wachtel. Dazu eine kräftige Sauce.  
Den Appius hingegen sehe ich immer zusammen mit großen Speisen. Hier passen hervorragend aromatische Gerichte z.B. mit Trüffel.
 
Welche Werte von St. Michael-Eppan schätzt ihr besonders?

St. Michael-Eppan ist natürlich ein “Klassiker”. Einer der ersten Produzenten in Südtirol, der große Weine produzierte und immer eine ganz bestimmte Stilistik verfolgt. Das macht Eure Weine einzigartig und verleiht Ihnen einen ganz bestimmten Wiedererkennungswert. Alles was man kauft, überzeugt. Fehlgriffe gibt es bei St. Michael-Eppan nicht.
Die Kellerei hat Top-Lagen und außerdem einen Stil der weltklasse ist. St. Michael-Eppan kann mit den großen und internationalen Weinen der Welt mithalten.

Restaurant Schöneck: www.schoeneck.it